e/8 und schwache Vorsätze

e/8 startet ins neues Jahr! Das junge Format e/motions beschäftigt sich dabei am kommenden Sonntag mit den guten Vorsätzen, die man sich am Jahresanfang so machen kann (und wahrscheinlich jährlich wieder macht): mit dem Rauchen aufhören; abspecken; mehr lesen, weniger fernsehen; in Vorlesungen fleißig mitschreiben, zu Hause memorieren und dadurch nie wieder aufwändig für Klausuren üben… Man könnte so viel Energie dafür aufbringen, Schwächen zu minimieren und Stärken weiter auszubauen!

Eine gute Vorlage für e/8, einen prominenten christlichen Theologen der Antike hierzu befragen: “Paulus aus Tarsus (Türkei) – wie halten Sie es mit den Stärken, den Schwächen und guten Vorsätzen?!” Seine Antwort wurde vor knapp 2.000 Jahren, von ihm selbst, in einem Brief protokolliert und von der Ökumenischen Bibelgesellschaft fürs Bibellesen für das Jahr 2012 als sogenannte Jahreslosung, quasi eine Art Leitspruch, festgelegt: “Gottes Kraft ist in den Schwachen mächtig.”

Ob nun gute Vorsätze für ein neues Jahr schnullibulli sind und ob auf einmal Schwächen top und Stärken ein Flop sind, klären am kommenden Sonntag um 20 Uhr Christian Stenzel (Koordination & Moderation) und Ben Bakis (Predigt).

:: Zeit & Ort: Sonntag, 8. Januar 2012, 20 Uhr, St. Immakulata
:: Koordination: Christian Stenzel (Christenzel@gmx.de)
:: Predigt: Ben Bakis (benjamin.bakis@gmx.net)

Sonntag, 8 Januar 2012 20:00

Abonnieren Sie Ereignis Termin eintragen
Show in Google map An St. Immakulata, 45355 Essen


Scotty

Über Scotty

Scotty heißt eigentlich Martin Scott und ist Jahrgang 1977. Ein perfekter Sonntag beinhaltet für ihn ein langes Frühstück, Wandern in der Elfringhauser Schweiz, Kaffee & Kuchen, einen Gottesdienst bei e/motion und zum Abschluss einen guten Film mit einem guten Glas Whisky (alternativ: Schnitzel mit Pommes im "Bahnhof Süd").
Dieser Beitrag wurde unter Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.