HeldenZeit bei e/motion

Die Unglaublichen. HeldenZeit bei e/motion.

Der September zeigt jeden Sonntag Comic-Helden als Spiegel menschlicher Sehnsüchte und Abgründe. Gesucht wird Mr. Incredible, der Superheld, der alles löst. Gefragt wird, woher das Böse kommt. Honoriert und hinterfragt wird die Bedeutung der weiblichen Heldin. Gelacht wird mit den Anti-Helden.

Mag manche Leserin bei Comics zunächst an Asterix und Obelix denken – dreht es sich in den kommenden Wochen bei e/motion eher um die Helden aus den Studios von Marvel und DC, Toby Gard und Matt Groening. Denn die Helden, die ursprünglich vor allem in den USA berühmt und gefeiert waren, traten spätestens durch die Superhelden-Verfilmungen der letzten 10 Jahre auch hierzulande immer stärker ins Rampenlicht.

Seit der ersten X-Men-Verfilmung 2000, die mit großartigen, computergenerierten Spezialeffekten hohe Maßstäbe setzte, bemühen sich die Produzenten vor allem der Marvel- und DC-Studios darum, jährlich mindestens einen neuen Helden (oder eine Heldin) durchs virtuelle Dorf zu treiben. Hulk, Spider-Man 1-3, Iron Man, Batman, Sin City, Blade, Ghost Rider, Famous Four – und in diesem Jahr “Der Mächtige THOR”, “the Green Lantern” und ganz aktuell “Captain America” und “the Avengers” stellen nur eine unvollständige Liste an Comic-Helden dar, die zunächst die Kinosäle und anschließend unsere Wohnzimmer heimsuchen.

Bei e/motion offenbaren uns Spiderman, der böse Doc Ock, Lara Croft und Homer Simpson jeweils Wünsche und Ängste, die Faszination von Macht und Stärke und die Sympathie für (angebliche) Versager.

Comics: Sie zeichnen oft schonungslos unsere menschliche Wirklichkeit nach und wecken gleichzeitig die Sehnsucht nach einer Gewissheit, in der andere Gesetze gelten. September-Sonntage: e/motion inszeniert den Raum für Gespräche zwischen Dir und uns, Bildern und Figuren aus der Fantasie, den Herausforderungen unseres Alltags und der Kraft des Sonntags. Herzlich willkommen – wie immer zu zwei Formaten.

Der e/motion-Feierabend am 4. September um 17:30 Uhr: Gesucht wird Mr. Incredible. Warum faszinieren Superhelden?

Am 11. September wird nach dem Bösen gefragt: Woher kommt die negative Kraft?
Der Gottesdienst um 17:30 Uhr: “Dr Evil – das Böse im Comic”
e/8 um 20 Uhr: “e/8 und das Böse in uns”

Am 18. September beleuchten wir im 17:30 Uhr-Gottesdienst die Heldin: Who is Lara Croft?
Und um 20 Uhr findet bei e/8 ein Taizé-Abend statt.

Und am 25. September lachen wir mit den Simpsons: Der Homer in mir ist das Thema am “Doh!”-Sonntag bei e/motion.



Jan

Über Jan

Jan lebt mit seiner Familie in einer WG in der Südstadt, fühlt sich seit 2005 pudelwohl bei e/motion - und zuhause in Essen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.