Wie sah Kirche morgen aus?

“Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker.” So wird Jesus Christus vom Autoren Matthäus zu Beginn des zweiten Teils der Bibel zitiert (vgl. Matt. 28,16f). Alle Völker sollten zu “Christen” werden und gemeinsam zur Kirche Jesu werden. So wurde dieser Aufruf gemeinhin interpretiert, der auch als Missionsbefehl bekannt ist. 

Ob das so beabsichtigt gewesen ist? Hatte Jesus wohl eine Vorstellung davon, wie die zu Jüngern gemachten Völker ihre Nachfolge interpretieren würden? Und was würde ihm wohl durch den Kopf gehen, wenn er heute in einer “seiner” Kirchen zu Besuch käme?!

Innerhalb der Kirche wird seit ihrer Gründung fast permanent über Fragen wie diese gestritten. Nach Außen dient sie gerne als mysteriöse Kulisse für verschwörungsgeschwängerte Bestseller und hat sich ansonsten mit der Frage auseinanderzusetzen, wie sie denn um Himmels Willen endlich modern werden könnte. Nicht erst durch den Besuch Benedikts XVI. in der vergangenen Woche in unserem Land wird innerhalb der großen und kleinen Kirchen um die richtige Richtung gestritten.

“Warum sind so viele Menschen gläubig, wenden sich aber von den Kirchen ab?” fragt der Stern, während der Spiegel schon im Titel diagnostiziert, dass der Papst die Deutschen vom Glauben abfallen lasse.” “Deutschland setzt Himmel und Hölle in Bewegung für den Besuch des Heiligen Vaters”, titelt die Zeit. Eine Rede vor dem Bundestag, Supermesse im Olympiastadion und diverse Stelldicheins im Südwesten später ist der Papst weg – die Debatte aber nicht beendet.

Und was hat e/motion damit zu tun? Ohne die Frage “Wie könnte die Kirche von morgen aussehen?” ist unsere kleine Gemeinde nicht denkbar. Und gleichzeitig bleibt es auch bei e/motion nicht aus, dass wir uns hin und wieder Sorgen um die Zukunft machen. Wer prägt wie die Gemeinde von morgen – und ist Jesus drin, wo wir Jesus drauf schreiben?

Im Oktober wollen wir diesen Fragen nachspüren: Schön der Reihe nach – und im Feierabend wie um 17.30 und bei e/8. Herzliche Einladung zum SONday bei e/motion!

Am 02. Oktober im Feierabend :: Welches Gesicht hatte die Frühe Kirche?
Am 09. Oktober um 17.30 Uhr und im e/8-Format :: Wie wurde die Kirche, was sie ist?
Am 16. Oktober um 17.30 Uhr und im e/8-Format :: Was ist das heute – Kirche?!
Am 23. Oktober um 17.30 Uhr und im e/8-Format :: Wie wird die Kirche wohl morgen aussehen?
Und am 30. Oktober um 17.30 Uhr und im e/8-Format :: Wie träume ich mir meine Kirche?!



Jan

Über Jan

Jan lebt mit seiner Familie in einer WG in der Südstadt, fühlt sich seit 2005 pudelwohl bei e/motion - und zuhause in Essen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Wie sah Kirche morgen aus?

  1. Groß! Freu mich schon sehr auf den Podcast. Grüße aus der Ferne. Hannes