SONday in Corona-Zeiten – unsere Verhaltensregeln

Die Vorfreude ist groß: Am Sonntag, 25. Oktober, feiern wir gemeinsam SONday, und zwar ab 17.30 Uhr in der Erlöserkirche. Damit das in diesen Zeiten funktionieren kann, ist es wichtig, dass wir uns alle an die folgenden Regeln halten.

Am Gottesdienst darf nicht teilgenommen werden,

  • wenn Du unspezifische Allgemeinsymptome (Krankheitssymptome), Fieber oder Atemwegsprobleme hast.
  • wenn Du mit dem Coronavirus infiziert bzw. erkrankt bist oder unter Quarantäne stehst.
  • wenn Du in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hattest.

Vom Eintritt in die Erlöserkirche bis zum Verlassen ist durchgängig eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Eingang der Kirche wird ein Handdesinfektionsmittel zur Verfügung stehen. Bitte nutzt dieses.

Am Eingang der Kirche werdet ihr in Empfang genommen und gemäß dem Sitzplan zum Platz gebracht.

AUSREICHEND Abstand ist so zu anderen Besuchern gewährleistet. Paare, Familien, die im selben Haushalt leben, sitzen zusammen.

Während des SONdays werden wir wunderbar musikalisch begleitet. Bitte singt nicht mit!

Beim Betreten und Verlassen der Kirche darauf achten, dass Abstände eingehalten werden.

Die Kollekte wird am Ende des Gottesdienstes am Ausgang erbeten. Hierzu stehen Körbchen bereit.

Bildet nach dem Gottesdienst und Verlassen der Kirche keine größeren Ansammlungen.



Sebastian

Über Sebastian

Sebastian (37) ist zwar in Kenia großgeworden, aber trotzdem mit ganzem Herzen "Ruhri". Er ist verheiratet, hat eine Tochter und arbeitet als Journalist in Essen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.