Mehr über e/motion

Welche Form wird die Kirche der nächsten Gesellschaft haben? e/motion versteht sich als Beispiel zur Beantwortung dieser Frage – mit dem Bewusstsein, dass es mehrere Antworten geben wird. Als Mitglied der Evangelischen Jugend und Teil des Gesamtverbandes des weltweiten Verband CVJM lernt e/motion seit 10 Jahren, wie man unterschiedlichsten Menschen eine spirituelle Heimat geben kann.

Jeden Sonntag feiert e/motion SONday mit dem Gottesdienst um 17:30 Uhr in einem angemieteten evangelischen Gemeindehaus. Zuvor hatte der Verein fünf Jahre lang seine Heimat in einer katholischen Kirche und davor  in einer alten Fabrikhalle auf einem Außengelände der Zeche Zollverein im Essener Norden. Ursprünglich entstanden ist der Verein als Hausandacht in einer Wohngemeinschaft, die sich heute als Evangelische Kommunität versteht.

e/motion ist Mitglied im CVJM und in der Evangelischen Jugend Essen, um sich theologisch in einen historischen Kontext rückzubinden, der über die eigene kleine Geschichte hinausreicht.

e/motion will Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne Unterschied der sozialen Herkunft, der Konfession, der politischen Einstellung, des Berufstandes und der Nationalität ganzheitlich dienen und durch evangelistische Aktionen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene zum christlichen Glauben einladen und einen Ort bieten, wo der Glaube eingeübt werden kann. Alle sind ein Angebot und eine Reaktion auf verschiedene Bedürfnisse und Wünsche, die Gäste und Freunde von e/motion mitbringen. Vielleicht auch auf deine?

e/motion hat derzeit etwa 90 Mitglieder sowie zwischen 70 und 120 Besucher und Besucherinnen pro SONday, überwiegend aus Essen, aber auch aus den umliegenden Städten. Die Angebote von e/motion werden genutzt von Protestanten, Katholiken, Freikirchlern, Konfessionslosen und spirituell Suchenden, teilweise mit muslimischem Hintergrund. Viele der Mitglieder des eingetragenen Vereins leben geistliche Gemeinschaft teils in Wohngemeinschaften und gestalten die Beziehungen bewusst über den Sonntag hinaus im Alltag.

e/motion hält kreative Gottesdienste, sowie kulturelle Abende und führt meditative Angebote für Leute zwischen 1 und 75 durch. Die Mehrzahl der Besucher und Besucherinnen ist zwischen 20 und 45 Jahren alt. Ob du zur Schule gehst, eine Ausbildung machst, studierst, eine Familie managest, arbeitest oder Arbeit suchst. Ob du zu einer Kirche gehörst oder nicht. Neben dem Gottesdienst und den Mini-Gruppen (Hauskreise) entwickeln sich immer wieder neue Projekte: z.B. Frühschicht – ein Angebot am Samstagmorgen mit Frühstück und einem geistlichen Impuls, wöchentliche Kleinkindgruppe, das Forum (Umschlagplatz für neue Ideen, Projekte und Themen) u.a. Du bist herzlich willkommen!

Darüber hinaus engagiert sich e/motion stark für ein Kinder-Hilfsprojekt im Süden von Indien sowie für Diakonie vor Ort.